Vergleichsarbeiten VERA im 3.Schuljahr

VERA erfasst zentrale Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im dritten Grundschuljahr in den Fächern Deutsch und Mathematik auf der Grundlage der bundesweit geltenden Bildungsstandards. Im aktuellen Durchgang wurden in Deutsch die Leistungen in den Bereichen „Lesen“ und „Sprache und Sprachgebrauch“ erhoben, in Mathematik die Leistungen in den Bereichen „Zahlen und Operationen“ und „Daten, Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit“. Während „Sprache und Sprachgebrauch“ in diesem Durchgang für die Schulen ein optionaler Testbereich war, stellten die anderen drei Bereiche den verbindlichen Testteil von VERA 3 für alle Grundschulen in Rheinland-Pfalz dar.

 

Die Vergleichsarbeiten dienen der Überprüfung der Bildungsstandards in der Grundschule. Sie werden Ende der dritten Klasse geschrieben, damit den Lehrkräften gegebenenfalls ausreichend Zeit zur Verfügung steht, auf die Bildungsziele hinzuarbeiten, die am Ende der vierten Klasse erreicht sein sollen. Vergleichsarbeiten sind Instrumente der internen Schul- und Unterrichtsentwicklung. Mit den Ergebnissen der Vergleichsarbeiten erhalten die Schulen Rückmeldungen über den Leistungsstand ihrer dritten Klassen in den getesteten Kompetenzbereichen des jeweiligen Faches. Darüber hinaus werden den Schulen Informationen zur Interpretation der Ergebnisse und zur inhaltlichen Weiterarbeit zur Verfügung gestellt.