THEATER IN DER HOLZBACHTALSCHULE

Der Förderverein der Holzbachtalschule Puderbach hat zur Weihnachtszeit wieder einmal tief in die Tasche gegriffen und allen Kindern der GS Puderbach ein Theatergeschenk gemacht.

 

Während die ersten und zweiten Klassen ins Theater fuhren, um Pippi auf den sieben Meeren zu begleiten, kam für die Kinder des 3. und 4. Schuljahres das Theater ins Haus bzw. in die Turnhalle. Für die Kleinen wurden die Kosten für die Busfahrt ins ferne Koblenz komplett übernommen. So konnten sie hautnah miterleben, wie Pippi Langstrumpf mit ihrem Freunden Tommi und Annika, unterstützt von Herrn Nilson, Vater Ephraim Langstrumpf aus den Fängen der Piraten befreite. Auf einer richtigen Bühne, mit „echten Menschen“ hatten die Kinder das große Vergnügen, Pippis witzige Ideen und ihre große Schlauheit zu verfolgen und dabei zu sein, wie sie Messerjocke und die anderen Piraten überwand, um ihrem Vater zur Freiheit zu verhelfen.

Den Großen der Holzbachtalschule wurde ebenfalls ein besonderer Theatergenuss geboten. Das „Theater der Dämmerung“ kam aus Düsseldorf angereist, um das bekannte Märchen Aschenputtel als Schattenspiel darzubieten. Selten konnte man die Kinder so still und berührt erleben, wie in Momenten, in denen Aschenputtel am Grab der Mutter sitzt und weint. Sprachlich angelehnt an den Originaltext der Brüder Grimm, dezent untermalt von klassischer Musik und gefühlsmäßig vertieft durch farbliche Elemente, erlebte das Publikum, wie die zarten Schattenfiguren des Märchens agierten. Am Ende des Stückes standen beide Puppenspieler den Kindern mit viel Zeit und Geduld zur Verfügung. Sie erlaubten ihnen einen Blick hinter die Bühne, spielten einzelne gewünschte Szenen vor dem Theater mit den nun sichtbaren Figuren nach und beantworteten zahlreiche Fragen.